Kadar: Kafala – System abgeschafft

Katar, Gastgeber der Weltmeisterschaft 2022, gab am 12.12.2016 die Abschaffung seines kontroversen Arbeitssystems „Kafala“ bekannt.

Der Arbeitsminister Issa bin Saad al-Jafali al-Nuaimi erklärte die Regeln ab dem 13. Dezember für aufgehoben. Nach internationalen Druck sollte das Emirat das System bis Ende 2015 abschaffen. Die Gesetzesänderung wurde jedoch verschoben.

Ein vertragsbasiertes System soll jetzt eingesetzt werden, um die 2,1 Millionen Gastarbeiter in dem Golfstaat zu regulieren. Ob dieses System für die betroffenen Arbeiter deutliche Verbesserungen bringt, wird bereits bezweifelt.

Das Kafala-System steht international seit Jahren wegen der faktischen Entrechtung ausländischer Arbeitskräfte in der Kritik.

Kafala bezeichnet ein spezielles System der Bürgschaft, das vor allem in den arabischen Golfstaaten für Arbeitnehmer und Investoren aus Drittländern von großer Bedeutung ist.

Enthüllungen über mehrere hundert Todesfälle auf WM-Baustellen durch die erzwungene Schwerstarbeit  unter unwürdigsten Bedingungen sorgten weltweit bei Menschenrechts-Organisationen und Arbeiter-Vereinigungen für Empörung.

Den Arbeitern müssen die Pässe zurückgeben werden. Demzufolge können diese dann frei ihre Anstellung wechseln. Weiterhin sollen die Arbeiter verpflichtet sein die Genehmigung ihres Arbeitgebers einzuholen, um das Land zu verlassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s