Pepsi Corporation gab zu, Leitungswasser statt Quellwasser abgefüllt und verkauft zu haben

Abgefülltes Wasser ist reiner als aus der lokalen Wasserversorgung, so sollte es jedenfalls sein.

Der amerikanische Pepsi-Konzern hat zugegeben, dass sein „Aquafina Bottled Water“ nur ganz normales Leitungswasser sei, berichtet die Webseite trueactivist.com.

Die Pepsi Corporation gab zu, dass das Produkt „Aquafina“ einfach nur Leitungswasser sei. Das Unternehmen wird nun gezwungen die Kennzeichnung der Marke zu ändern, um dem Konsumenten zu zeigen, dass es nur Leitungswasser ist.

Viele gesundheitsbewußte Kunden wählen Mineralwasser, weil sie besorgt über die Qualität des Leitungswassers sind, das oft mit Fluorid und Pharmazeutika gespickt ist.

Jedoch ist in vielen Fällen das Wasser in Flaschen tatsächlich nicht besser ist als Leitungswasser.

Aquafina ist tatsächlich eines der meistverkauften Wassermarken der Welt und kann wohl unter den neuen Erkenntnissen als mutmasslicher Betrug am Konsumenten angesehen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s