Flüchtlinge: Weltbank plant Sonderanleihe

Die Weltbank plant angesichts der Flüchtlingsströme aus Syrien ein Milliardenprogramm zur Unterstützung der Staaten in der Krisenregion. Zusammen mit der Islamischen Entwicklungsbank sollen Sonderanleihen aufgelegt werden, sagte Präsident Jim Yong Kim gestern am Rande der Jahrestagung von Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) in der peruanischen Hauptstadt Lima.

Das Geld soll für Flüchtlingshilfen und Wiederaufbau verwendet werden. „Wir müssen jetzt beginnen, in eine neue Zukunft für den Mittleren Osten und in Nordafrika zu investieren.“ So wie bisher weiterzumachen sei keine Option. Die Staatengemeinschaft sei dringend gefordert.

„Die Zahl der Flüchtlinge ist auf über vier Millionen Menschen gestiegen“, sagte UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon. Zehn Millionen Menschen benötigten dringend humanitäre Hilfe in Syrien und den angrenzenden Staaten: „Das ist eine schreckliche Situation.“

Auch die EU-Staaten planen zusätzliche Finanzhilfen, um an Ort und Stelle – etwa in den Flüchtlingslagern in Jordanien, Libanon und der Türkei – die Lage zu verbessern und den Flüchtlingsstrom nach Europa so 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s