Die Balance zwischen Notwendigkeit und Gerechtigkeit 

Alexis Tsipras steht eine Mammut Aufgabe bevor. In Windeseile hat er das Land zu reformieren und die ersten drei Aufgaben binnen weniger Wochen auf „Schiene“ zu bringen.

(1.) Kreditgeber bei Laune halten

Bereits am Tag nach der Wahl muss Parteichef Alexis Tsipras das Feiern einstellen. Er und seine Regierung stehen vor gewaltigen Herausforderungen.

Am wichtigsten: Tsipras muss das Memorandum of Understanding (MoU) implementieren, also die Vereinbarungen mit den internationalen Kreditgebern einhalten. Dies ist umso wichtiger, als von Oktober an eine Überprüfung der Reformfortschritte geplant ist.

(2.) Banken wieder arbeitsfähig machen

Griechenlands Banken spielen in der Schuldenkrise eine große Rolle. Sie unterstützten die Regierung zuletzt massiv, indem sie ihr regelmäßig kurzfristig Geld liehen. Im Sommer gerieten die Institute immer mehr unter Druck: Angesichts eines drohenden Euro-Austritts hoben zahllose Griechen Geld ab.Bargeldvorräte gingen zur Neige, die Regierung schloss die Banken.

(3.) Wirtschaftsabsturz stoppen, Arbeitslosigkeit mindern

Premier Tsipras muss die darbende griechische Wirtschaft wieder flottmachen. Basis dafür sind nicht nur gesunde Banken, sondern auch schnelle Deregulierungen, sagt Ökonom Matthias Kullas. Diese Deregulierungen sind Teil des Memorandums und wurden teils schon vom Parlament in Athen verabschiedet.

Es ist eine eigentlich unmögliche Balance: Einerseits muss Tsipras die Vereinbarungen mit den Gläubigern in Gesetze gießen.

Andererseits müsste er im Sinne seiner Wähler endlich linke Politik durchsetzen. Stattdessen wird der Premier mittelfristig vor allem die Forderungen der Kreditgeber abarbeiten. Das dürfte die Syriza-Basis über kurz oder lang verärgern – und auch moderate Linke an ihrem charismatischen Parteichef zweifeln lassen.

Dennoch dürfte Alexis Tsipras der einzige Politiker in Griechenland sein der die Balance zwischen Notwendigkeit und Gerechtigkeit herstellen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s