Am Ende werden es mehr Muslime sein

Ungarns  MP Orban im  Interview :
Der ungarische  Ministerpräsident rechnet damit, dass noch 100 Millionen Menschen nach Europa fliehen könnten.

Flüchtlings-Pflichtquoten für die EU-Mitgliedsstaaten lehnte Orbán ab, da diese „gegen die vitalen Interessen“ aller EU-Länder seien, „und wir müssen Ungarn und  damit Europa  da verteidigen.

Wir sind bereit darüber zu reden, aber nur auf freiwilliger Basis und erst, wenn der Zustrom gestoppt ist.“ Orbán bezeichnete das Quotensystem selbst als Problem. „Die Europäer verstehen nicht, wie die Menschen anderer  Kulturen und  Ĺänder denken. Worte werde  oft anders  verstanden und das  kann  Katastrophen  auslösen.

Er schließt nicht aus, dass Europas Identität bedroht werde, „wenn die Krise schlecht gemanagt wird“. Orbán befürchtet einen „Wettbewerb der Kulturen“. „Es ist offensichtlich, dass die Christen diesen Wettbewerb verlieren werden, wenn man viele Muslime nach Europa lässt.

Das hat demografische Gründe und liegt daran, dass Muslime in unbegrenzter Zahl nachströmen können.“

Am Ende werden es mehr Muslime sein

Sein Land  habe „genau studiert“, was in westlichen Gesellschaften passiert sei. „Trotz bester Absicht der dortigen Führungsspitzen haben sich Parallelgesellschaften etabliert, haben sich die muslimischen Schichten nicht integrieren lassen.

Man lebt nebeneinander.“ Sein Land wolle das nicht. „Ich rede jetzt nicht von Gott, und wie wir als Christen dazu stehen, oder Muslime. Ich rede von Kultur.

Da geht es um Lebensstil, Freiheit, sexuelle Gewohnheiten, Gleichheit von Mann und Frau, unsere christliche Kultur.“ Die muslimische Gemeinschaft sei in dieser Hinsicht stärker.

Die Muslime legten mehr Gewicht auf Familie, Kinder und Zusammenhalt in der Gemeinschaft. „Und deswegen werden sie am Ende mehr sein als wir. Das ist simple Mathematik.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s