Obama lobt die „Fortschritte“ der Regierung in Kiew

„Am Abend des 26. und in der Nacht des 27. Augusts haben ukrainische Streitkräfte die Ortschaften Alexandrowka im Petrowski-Bezirk, Oktjabrski im Kuibischewki-Bezirk, Staromohailowka und Abakumow im Kirowski-Bezirk unter starken Beschuss genommen“; vier Menschen sind verletzt worden, heißt es in dem Bericht der Stadtverwaltung.

Auch die benachbarte Volksrepublik Lugansk meldete neue Angriffe des ukrainischen Militärs. Nach Angaben der Volksmiliz wurden die Ortschaften Weselogorowka, Sanscharowka, Kalinowo, Obosnoje sowie der Raum um das Denkmal von Fürst Igor von Granatwerfern mit den Kalibern 82 mm und 120 mm, Flaks, Panzern und Artillerie mit den Kalibern 152 und 122 mm beschossen.

Donnerstagfrüh hatten die ukrainischen Streitkräfte gemeldet, dass die Volkswehr vom Donbass während des vergangenen Tags 90 Mal ihre Stellungen beschossen habe.

Unterdessen hat US-Präsident Barack Obama in einem Gespräch mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel die „Fortschritte“ der Regierung in Kiew bei der Umsetzung ihrer Verpflichtungen gemäß des Minsker Friedensplans hervorgehoben, wie das Weiße Haus mitteilte.

Die ukrainische Regierung und die selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk hatten am 12. Februar – nach rund zehn Monaten blutiger Gefechte – eine Waffenruhe vereinbart. Sie ist Teil eines Friedensplans, der unter Vermittlung Deutschlands, Frankreichs und Russlands ausgehandelt worden war. Unter anderem einigten sich die Konfliktgegner auf einen beiderseitigen Abzug der schweren Waffen von der Trennlinie und einen Sonderstatus für das Donezbecken.

Quelle: sputniknews.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s