( Zitat) ☆ Das ist nicht das Europa, in dem ich leben will ☆

Der EU-Kommissionschef äußert sich bestürzt über die Situation der Flüchtlinge an den Außengrenzen Europas. Er fordert von den Mitgliedsstaaten «Courage

Die Not vieler Flüchtlinge an den Außengrenzen Europas bereitet auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker immer größere Sorgen. «Das ist nicht das Europa, in dem ich leben will», schreibt er in einem Beitrag für die Welt am Sonntag.

«Wenn wir über Migranten sprechen, dann sprechen wir über Menschen, über Menschen wie Sie und mich» – nur das diese nicht so viel Glück hätten, in einem der reichsten und stabilsten Regionen der Welt geboren zu sein.

«Wir haben in Europa die höchsten Asylstandards der Welt, sagt Juncker. «Niemals würden wir Menschen wegschicken, wenn sie unseren Schutz brauchen. – Das ist in unseren Gesetzen und Verträgen festgeschrieben.

Ich mache mir allerdings Sorgen, dass das immer weniger in unseren Herzen verankert ist.

In Brand gesetzte Flüchtlingslager, zurückgedrängte Boote, Gewalt gegen Asylbewerber oder Wegschauen bei Not und Hilfsbedürftigkeit – „das ist nicht Europa“

Juncker sagt aber auch, dass es «keine wirksamen nationalen Lösungen» gebe. „Wir brauchen einen starken europäischen Ansatz. Und zwar jetzt“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s