Ukraine – „Poroschenkos Waffen für den Frieden“

Poroschenko -ein  Präsident – ( wie aus  dem  amerikanischen  Lehrbuch )  „Waffen für  den  Frieden ‚

Bei einem Besuch von Soldaten nahe der Millionenmetropole Charkiw hat Petro Poroschenko vor einer Eskalation der Kampfhandlungen gewarnt. Hoffnung auf eine rasche Lösung des Konflikts macht er damit nicht.

Trotz diplomatischer Friedensbemühungen für den Donbass hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko neue Waffen für das Militär angekündigt.

Bis Jahresende solle die Armee mit 400 Fahrzeugen und weiterem Kriegsgerät für den Kampf gegen prorussische Separatisten ausgerüstet werden, sagte er bei einem Treffen mit Soldaten im ostukrainischen Gebiet Charkiw am Samstag.

Krieg könnte noch Jahrzehnt weitergehen

In der Kriegsregion berichteten Militär und Aufständische von gegenseitigem Beschuss. Mehrere Menschen seien verletzt worden, hieß es. Vor einem geplanten Krisengespräch mit Kanzlerin Angela Merkel am Montag in Berlin machte Poroschenko wenig Hoffnung auf eine rasche Lösung des Konflikts.

Erstaunlicher Weise nimmt die  deutsche  Kanzlerin die  Aussagen  Poroschenkos bisher  ohne Kritik zur Kenntnis.

Der ukrainische Staatschef betonte zudem, dass eine umfassende Eskalation der Kampfhandlungen immer noch möglich sei. „Die militärische Bedrohung aus dem Osten ist die Perspektive für das kommende Jahrzehnt“, warnte er.

Poroschenko betonte, das Militär zu modernisieren und mit neuen Waffen auszustatten, sei eine Priorität.

Poroschenko verwies  darauf, dass Kiew 500 Einheiten Spezialtechnik aus dem Ausland erhalten habe.



Es  bleibt  die  Hoffnung das  Angelika  Merkel  den  Präsidenten  der  Ukraine am Montag  zur  Vernunft  bringt und  seiner  Selbstüberschätzung und  Unehrlichkeit –  Einhalt  gebietet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s