Google möchte auch Dein Leben formen

Google klopft einmal mehr an die Tür zum Wohnzimmer seiner Kunden und sendet Befehle

Seit heute Nacht können Amerikaner auch einen so genannten Router von Google bestellen, also ein Gerät, mit dem man seine Computer ins Internet bringen kann.

Doch Googles Produkt soll mehr können: Mit „Bluetooth“-Technik und einigen anderen Bestandteilen soll das Gerät nach dem Willen von Google zur Schaltzentrale für das Internet der Dinge im Haushalt werden.

Das Gerät heißt „OnHub“. Schon das zylindrisch runde Design ist darauf angelegt, dass es nicht in einer Ecke nahe der Telefonsteckdose verstaubt, sondern irgendwo im Regal plaziert wird. Dort ist auch der Funkempfang besser.

Es ist so ausgestattet, dass es zur Schaltzentrale für Funk-Lautsprecher, Fernsehgeräte, Thermostate und Überwachungskameras werden kann – für alles, was das vernetzte Haus der Zukunft hergibt.
Dazu ist es für die Techniken „Zigbee“, „Thread“ und „Weave“ vorbereitet.

Google hatte schon vor einiger Zeit einen Schritt ins Wohnzimmer unternommen, als das Unternehmenden Hersteller der intelligenten „Nest“-Thermostate kaufte. Diese Thermostate sollen selbständig lernen, wann der Nutzer nach Hause kommt, und die Wohnung rechtzeitig heizen.

In Zukunftsvisionen spricht der Thermostat mit dem Auto und erfährt so rechtzeitig, wann der Nutzer tatsächlich nach Hause kommt

Über sein Smartphone kann der Nutzer dann in seinem Kalender nachsehen was Google von ihm verlangt um eventuellen „Bestrafungen“ zu entgehen …. !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s