Griechenland fehlt das Geld für die Versorgung von Flüchtlingen

Das UNO-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) hat die griechische Regierung heute für die chaotischen Zustände bei der Flüchtlingsaufnahme kritisiert.

Allerdings fehlt Griechenland Personal sowie  finanzielle Mittel um  Abhilfe  zu schaffen.

Auch die Europäische Union müsse sich ihrer Verantwortung stellen und das Land in der Problematik entlasten. Allein im Juli wurden laut der griechischen Küstenwache und der EU-Grenzschutzagentur Frontex rund 50.000 Menschen aufgegriffen – das ist neues Rekordniveau.

Das UNHCR hatte Lesbos, Kos und Chios besucht, um sich ein Bild über die Zustände auf den Inseln zu machen. Das Urteil ist vernichtend: Die Versorgung mit Wasser und Lebensmitteln sei völlig unzureichend, es gebe kaum sanitäre Einrichtungen, und auf den meisten Inseln müssten die Flüchtlinge schutzlos unter freiem Himmel schlafen, so der Europadirektor Vincent Cochtel bei einer Pressekonferenz in Genf. „Es herrscht totales Chaos. Nach ein paar Tagen werden sie nach Athen gebracht, in Athen wartet nichts auf sie.“

63 Prozent aus Syrien

Laut eigenen Angaben hat die griechische Küstenwache allein im Juli 54.899 Flüchtlinge in der Ägäis aufgegriffen. Zudem wurden 47 Schleuser festgenommen. Laut gestern präsentierten UNO-Zahlen seien seit Jahresbeginn 224.000 Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa gelangt, davon seien 124.000 in Griechenland an Land gegangen. Griechenland löst damit Italien als Hauptankunftsort für Flüchtlinge ab. 63 Prozent von ihnen stammten aus Syrien, auch aus Somalia, Afghanistan, Pakistan und allen Staaten des Nahen Ostens kommen Menschen auf die Inseln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s