Berlin deckt schwarze Geschäfte deutscher Firmen

Falls sich eine frontale Kollision zwischen der griechischen Regierung und den Institutionen ergeben würde, würde für die griechische Regierung die deutsche Seite die Verantwortung tragen, da den Ton bei den Verhandlungen, der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble direkt oder mittels seiner Untergebenen angab.

Die bei Mitarbeitern des Premierministers Alexis Tsipras bestehende Ansicht ist, dass die „schwarzen“ Geschäfte der Deutschen in Griechenland für den griechischen Fiskus Schäden von etlichen Milliarden Euro herbeigeführt haben. Gleichzeitig haben sie mit dieser von ihnen verfolgten Taktik zur Zerstörung der Industriestruktur des Landes, zur Festigung der Korruption und zur Entstehung eines schwachen Unternehmertums geführt.

Wie die selben Quellen sagen, erfolgten viele der „schwarzen“ Geschäfte von deutschen Firmen, die in ihrem Versuch, auf betrügerische Weise (mit Schmiergeldern) Filetstücke des griechischen Staates für sich sicherzustellen, fast immer von dem deutschen Staat unterstützt wurden. Mal durch gesetzgeberische Unterstützung (wie im Fall Christoforakos), mal mittels der Diplomatie.Im selben Augenblick beschuldigen jedoch die deutschen Politiken und wirtschaftlichen Eliten die griechischen Regierungen, weil sie nicht die Kreise der Korruption in Griechenland zerschlagen, und beharren darauf, das rächende fiskalische Politiken umgesetzt werden.

 

Quelle: Zeitung der Redakteure & Peter Gerber

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s